Nachhaltigkeit nicht kaufentscheidend

0

Die globale Wirtschaft ist für die Herausforderungen einer wachsenden Bevölkerung und der damit verbundenen Bedürfnisse in Sachen Nachhaltigkeit bei gleichzeitig knapper werdenden Ressourcen offenbar nicht gerüstet.

Die Ergebnisse einer Studie, bei der CEOs befragt wurden, macht das Dilemma deutlich: Einerseits gibt es Konsens darüber, dass Nachhaltigkeit für das Fortkommen der Unternehmen wichtig ist, andererseits macht sich Frust breit, da die Einbettung nachhaltiger Strategien schwer messbar ist. Es fehlt an der positiven Rückmeldung der Märkte. Bei Kaufentscheidungen sind immer noch andere Argumente ausschlaggebender.

In Deutschland berücksichtigt nur jeder fünfte Konsument bzw. jede fünfte Konsumentin bei Kaufentscheidungen den Faktor Nachhaltigkeit. Nur wenige interessiert, wie Produkte hergestellt werden und welche Folgen die Produktion für Menschen und Umwelt hat. Die befragten Manager sehen diese Ergebnisse durchaus selbstkritisch, da sie es wohl verabsäumt haben, Konsumenten besser über ihre Wertschöpfungsketten zu informieren. Da sich Konsumenten offenbar schwer tun, nachhaltige Marken von weniger nachhaltigen zu unterscheiden, will man eine Verbesserung durch eine genauere Markenkommunikation erreichen.

Siehe Der Standard: http://goo.gl/B05FY7

About Author

Comments are closed.