Im Spannungsverhältnis: BR – HR – GF

0

„Stärken Führungskräfte ihre Mitarbeiter, stärken sie auch das Unternehmen. Personalentwicklung und Fortbildungsmöglichkeiten spielen daher eine zentrale Rolle, wenn es um den langfristigen unternehmerischen Erfolg geht.“

Soweit die Theorie. Aber wie sieht die betriebliche Praxis aus?

Unsere Experten und Expertinnen in der CoP Betriebliche Bildung sind einig: Trotz zahlreicher Meetings und Jour Fixes, wo Arbeitsprozesse, die aktuelle Situation und der konkrete Weiterbildungsbedarf in den Abteilungen Länge mal Breite diskutiert werden, bleiben die wahren Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen häufig auf der Strecke. Mit anderen Worten: Die Führungsebene blockiert. „Viele MitarbeiterInnen sehen keine Entwicklungsmöglichkeiten, resignieren und sind frustriert“, wissen unsere Betriebsräte und Betriebsrätinnen. Entsprechend getrübt sei das Klima in vielen Unternehmen.

Näher beschäftigen wollen sich die Members der CoP Betriebliche Bildung daher in weiterer Folge mit dem Spannungsverhältnis zwischen Betriebsräten (BR),  Personalabteilung (HR) und Geschäftsführung (GF). Hindern doch Machtkämpfe, Ängste, Hierarchien und strikte Budgetvorgaben allzu oft an der Konzeption und Umsetzung vernünftiger Fortbildungsmaßnahmen.

Aktuelle Schwerpunkt-Themen der CoP sind: Überzeugungsarbeit bei der GF; Kosten-Nutzen-Argumentation; Kampagnen-Fähigkeit und Bewusstseinsbildung sowie betriebsübergreifende Bildungsangebote.

„Es braucht qualitativ hochwertige, maßgeschneiderte Bildungsberatung und Konzepte“, fordern die Betriebsräte und wollen sich diesem Ziel schrittweise nähern. Denn: Bildung kann Lösungen für zahlreiche Probleme in Unternehmen liefern, unter anderem Burnout, KV Einstufungen, Datenschutz-Fragen und vieles mehr.

About Author

Comments are closed.